Dr. Alfred Rhomberg, Chemiker, Künstler und Publizist

 

geb. 1936, Hannover

 

Mittelschule: 1946 -1954 Innsbruck (Bundesrealschule)

Studium: Chemie, Nebenfächer: Mineralogie, Philosophie, Psychologie an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, prom. 1963

 

Pharmaforschung 1963 - 1965 als Hochschulassistent an der Universität Innsbruck, 1965-1966 Royal Dutch Shell, 1966 -1994 Pharmaforschung bei Boehringer Mannheim GmbH (heute Roche Diagnostics)

 

1996 Rückkehr nach Igls

 

Iglerstraße 47/13
6080 Igls

 

 

 

Malerei

 

 

 

Bei meinen Acrylbildern wird die Sichtweise und Komposition der Computergrafik in einer der Malerei adäquaten Weise weiterentwickelt und die Realität bei einigen Bildern verlassen.

 

Bei meinen Bildern setze ich zuweilen auch die Möglickeiten der Computergrafik ein, in dem ich halbfertige Bilder fotografiere und am PC diverse Varianten durchspiele. Die beste Variante wird dann zur Fertigstellung des Bildes auf der Leinwand umgesetzt. Ich halte diese Technik für ebenso legitim, wie berühmte Maler für ihre Bilder zunächst ein Episkop einsetzten, um von Fotografien oder anderen Bildern zu ungefähren Formumrissen auf der Leinwand zu gelangen. Ein kreativer Künstler setzt die so auf der Leinwand skizzierten Umrisse dann sowieso nach eigener Phantasie malerisch um. 

 

Anm.: Das Zusammenspiel unterschiedlicher Techniken ist heute so selbstverständlich geworden, dass nur noch wenige Foto-Künstler auf Nachbearbeitungen mit Hilfe des Computers verzichten. Fotofrafie und Computergrafik sind durch die Digitaltechnik der Fotographie zusammengewachsen. Um so mehr habe ich Hochachtung vor Fotografen die mit klassischer (nichtdigitaler) Fotografie ohne Grafik-Nachbearbeitung "Spitzenfotos" zustande bringen.

 

(2015)

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Igler-Experimente