Dr. Alfred Rhomberg, Chemiker, Künstler und Publizist

 

geb. 1936, Hannover

 

Mittelschule: 1946 -1954 Innsbruck (Bundesrealschule)

Studium: Chemie, Nebenfächer: Mineralogie, Philosophie, Psychologie an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, prom. 1963

 

Pharmaforschung 1963 - 1965 als Hochschulassistent an der Universität Innsbruck, 1965-1966 Royal Dutch Shell, 1966 -1994 Pharmaforschung bei Boehringer Mannheim GmbH (heute Roche Diagnostics)

 

1996 Rückkehr nach Igls

 

Iglerstraße 47/13
6080 Igls

Die Kombination von alt und neu

 

St. Stams I - © Alfred Rhomberg

 

 

 

Die Kombination von alt und neu (am Beispiel von St. Stams in Tirol)

 

Das Prämostratenser Chorherrenstift Stams in Tirol hat eine wechselvolle Geschichte, angefangen von seiner Gründung 1273 der Grafen von Görz-Tirol, Bauernkriege, Wiederherstellung, spätere Barockisierung durch Georg Anton Gumpp, Aufhebung der Klosterrechte 1807 durch die Bayern, 1816 Rückgabe an Österreich, 1938/39 Beschlagnahme durch die nationalsozialistischen Machthaber,  Wiedererrichtung ab 1945. Heute ist dem schönen Stift u.a. ein Gymnasium (Meinhardinum) und ein Schi-Gymnasium angeschlossen. Die Bauten des neuen Meinhardinum unterhalb des Stiftes sind nicht ultramodern, sondern in einem fast gotisch anmutenden Stil gestaltet. Das Stift verfügt über einen Musiksaal und eine Kunstgalerie, die durch einen architektonisch modernen schönen Anbau erweitert wurde und neuerdings eine Orangerie mit Café und Restaurant). Außerdem befindet sich die Kirchlich-Pädagogische-Hochschule Stein in St. Stams.

 

Die gesamte Anlage verleitet dazu, vielleicht zu leichtsinnige Stilmischungen als PC-Grafiken zu gestalten (weitere Grafiken werden folgen, doch seien nachstehend auch ein paar Originalfotos angefügt).

 

(20.4.2015)

 

 

St. Stams (1) - © Foto Alfred Rhomberg
Stift. Stams (2) - © Foto Alfred Rhomberg
St. Stams (3) Meinhardinium - © Foto Alfred Rhomberg
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Igler-Experimente