Dr. Alfred Rhomberg, Chemiker, Künstler und Publizist

 

geb. 1936, Hannover

 

Mittelschule: 1946 -1954 Innsbruck (Bundesrealschule)

Studium: Chemie, Nebenfächer: Mineralogie, Philosophie, Psychologie an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, prom. 1963

 

Pharmaforschung 1963 - 1965 als Hochschulassistent an der Universität Innsbruck, 1965-1966 Royal Dutch Shell, 1966 -1994 Pharmaforschung bei Boehringer Mannheim GmbH (heute Roche Diagnostics)

 

1996 Rückkehr nach Igls

 

Iglerstraße 47/13
6080 Igls

Atomzeit zu Allerheiligen/ Allerseelen

 

Atomzeit xy - © Alfred Rhomberg

 

 

 

 

 

Atomzeit zu Allerheiligen/ Allerseelen

 



Alle Seelen bitte herhören! 
Wir hatten die Atomzeit sowohl erfunden als auch jahreszeitgemäß umgestellt 
jetzt laufen alle unsere Uhren völlig gleich 
in unserem wirren kleinen Leben 
wir sind stolz, dass wir uns auf die Zeit verlassen können – 
als ob Sekunden wichtig wären!

Wo kommt es schon auf die Sekunde an – 
beim Flugzeugabsturz oder irgend einem anderen Tod? 
Bald werden wir die Atomzeit spalten – wie früher das Atom, 
und verlassen uns auf kleinste Teilchen, 
auf Milli-, Femto- oder winzig kleine Quark-Sekunden - 
rot, grün oder blau!

 

► Ein Quarkzeitteilchen wäre schon eines Nobelpreises würdig - wir brauchen das zwar nicht, wären aber einen Schritt weiter in einer Zeit, in der ein Zug nach X pünktlich, jede Einsicht stets zu spät und jeder Tod zu früh kommt.

 

Wir werden pünktlicher an euren Gräbern stehen 
zu Allerheiligen und Allerseelen, 
denn wir sind stolz auf alles was wir nicht verstehen.



(1.11.2014, Erstfassung 31.10.2011)  

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Igler-Experimente