Dr. Alfred Rhomberg, Chemiker, Künstler und Publizist

 

geb. 1936, Hannover

 

Mittelschule: 1946 -1954 Innsbruck (Bundesrealschule)

Studium: Chemie, Nebenfächer: Mineralogie, Philosophie, Psychologie an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, prom. 1963

 

Pharmaforschung 1963 - 1965 als Hochschulassistent an der Universität Innsbruck, 1965-1966 Royal Dutch Shell, 1966 -1994 Pharmaforschung bei Boehringer Mannheim GmbH (heute Roche Diagnostics)

 

1996 Rückkehr nach Igls

 

Iglerstraße 47/13
6080 Igls

Vielfalt - Einfalt

abstract VIII - © Alfred Rhomberg

 

 

 

 

Vielfalt – Einfalt

 

Über die Vielfalt produzierter (und käuflicher) Dinge können wir uns nicht beklagen – die Gefahr, dass Vielfalt in Einfalt ausartet liegt im Wesen unseres Wirtschaftssystems. Um so schöner ist es, dass es gelegentlich „schöne“ Produkte gibt, die dann leider oft den Nachteil haben, zu nichts nütze zu sein. So z.B. das dem Bild zu Grunde liegende „Ding“ aus Chromstahl (ca. 10 cm Durchmesser), das eigentlich Gerüche in der Küche binden soll - was es nicht tut. Gut geeignet ist das „Ding“ dagegen zum Einscannen um daraus abstrakt anmutende Bilder zu produzieren. 

 

Es lebe die „selektive Vielfalt“, die noch nicht die Metamorphose zur dominierenden Einfalt geschafft hat! 

 

 

(7.11.2013)

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Igler-Experimente