Dr. Alfred Rhomberg, Chemiker, Künstler und Publizist

 

geb. 1936, Hannover

 

Mittelschule: 1946 -1954 Innsbruck (Bundesrealschule)

Studium: Chemie, Nebenfächer: Mineralogie, Philosophie, Psychologie an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, prom. 1963

 

Pharmaforschung 1963 - 1965 als Hochschulassistent an der Universität Innsbruck, 1965-1966 Royal Dutch Shell, 1966 -1994 Pharmaforschung bei Boehringer Mannheim GmbH (heute Roche Diagnostics)

 

1996 Rückkehr nach Igls

 

Iglerstraße 47/13
6080 Igls

Informationsvernichtung

 

Informationsvernichtung - © Alfred Rhomberg

 

 

 

Informationsvernichtung

 

Der Postbriefkasten ist mit Sonderangeboten gefüllt, die e-mail box quillt über – Weihnachtsgrüße möchte ich nicht zu den Informationen im engeren Sinn rechnen - Radio und Fernsehen versorgen uns im Minutentakt mit Nachrichten aus aller Welt und sorgen dafür, dass unsere noch überschüssigen Synapsen sich anstrengen müssen, echte Informationen von Pseudoinformationen zu unterscheiden - viel können wir nicht dazu beitragen, was sie ausfiltern und in welchem Zustand sie unser Gehirn letztlich zurücklassen. Facebook? – No comment! Übrigt bleibt ein Informationsbrei, in dem wir uns zurecht finden müssen und der zum Großteil irgendwie entsorgt werden muss.

 

Die Informationsvernichtung gelingt am besten bei Printmedien – man kann sie wegwerfen, verbrennen oder Collagen daraus anfertigen. Letzteres wurde im Eingangsbild versucht – eine dauerhafte Lösung ist das nicht, weil auch eine solche Collage irgendwann entsorgt werden muss. Der gefährlichere (Cyber)-Überfluss lässt sich nicht so einfach vernichten.

 

(Anm.: Die Eingangsgrafik wurde wie die meisten meiner Bilder am Scanner bei geöffneter Scannerklappe eingeleitet und dann mit den Mitteln des Computers und ein bisschen Phantasie beendet).

 

 

 

(25.12.2013)

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Igler-Experimente