Dr. Alfred Rhomberg, Chemiker, Künstler und Publizist

 

geb. 1936, Hannover

 

Mittelschule: 1946 -1954 Innsbruck (Bundesrealschule)

Studium: Chemie, Nebenfächer: Mineralogie, Philosophie, Psychologie an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, prom. 1963

 

Pharmaforschung 1963 - 1965 als Hochschulassistent an der Universität Innsbruck, 1965-1966 Royal Dutch Shell, 1966 -1994 Pharmaforschung bei Boehringer Mannheim GmbH (heute Roche Diagnostics)

 

1996 Rückkehr nach Igls

 

Iglerstraße 47/13
6080 Igls

 

Computergrafik

 

 

 

 

 

Die in diesem Magazin vorgestellten Computergrafiken sind nicht grundsätzlich “abstrakt“, zumindest nicht im Sinne gegenstandsloser Kunst, wie diese seit Anfang des 20. Jahrhunderts als "abstrakte Kunst" verstanden wird.

 

Durch Manipulaton des Scanvorganges von Gegenständen des täglichen Lebens entstehen Bildinhalte in denen der Gegenstand meist noch präsent ist, jedoch durch geplante Bildkomposition und Farbästhetik in den Hintergrund tritt. Wenig wird dem Zufall überlassen, dafür spielt die Intuition eine wesentliche Rolle. Dies gilt auch für Landschaftsbilder, denen zwar Digitalfotografien zugrunde liegen können, bei denen jedoch versucht gelegentlich wird, mehrere Sichten panoramaartig in stark minimalisierter, abstrakter Form zu verknüpfen, wobei die Intuition stets im Vordergrund steht. Übliche Grafikfilter und Vorgaben durch Software-Programme werden nur spärlich eingesetzt, was die Arbeiten vom anwendungsnahen Bilddesign (zB. CAD = computer aided design und Web- bzw. Werbedesign) unterscheidet. Die Bildtitel haben nur eine Zuordnungsfunktion und sollen den/die BetrachterIn nicht verführen, die eigene Fantasie einzuengen.

 

 

(2013)

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Igler-Experimente