Dr. Alfred Rhomberg, Chemiker, Künstler und Publizist

 

geb. 1936, Hannover

 

Mittelschule: 1946 -1954 Innsbruck (Bundesrealschule)

Studium: Chemie, Nebenfächer: Mineralogie, Philosophie, Psychologie an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, prom. 1963

 

Pharmaforschung 1963 - 1965 als Hochschulassistent an der Universität Innsbruck, 1965-1966 Royal Dutch Shell, 1966 -1994 Pharmaforschung bei Boehringer Mannheim GmbH (heute Roche Diagnostics)

 

1996 Rückkehr nach Igls

 

Iglerstraße 47/13
6080 Igls

Beispiele 1970 -1972

 

1970 Bauernhaus in Berglandschaft - © Alfred Rhomberg, ursprügl. Ölkreide, jetzt gescannt (PC-Grafik)

.

1970, "Moderne Architektur" - © Alfred Rhomberg. Ölkreide

.

 

1972 Bauerhaus in Berglandschaft II - Alfred Rhomberg. Öl auf Malgrund

.

 

1971, Aufstand - © Alfred Rhomberg, Filzstift

 

und hier ein weiteres Bild aus dieser Zeit: "bipolar"

 

bipolar - © Alfred Rhomberg - Fizstift, Aquarell

 

 

 

bipolar

 

Das Wort wird heute oft im Zusammenhang mit bipolaren Störungen – also manisch depressiven Erkrankungen gebraucht – die sind hier nicht gemeint!

 

Das Bild entstand 1971, einer Zeit in der die Welt noch durch den kalten Krieg in zwei Hemisphären aufgeteilt war. Heute ist unsere Welt - wenn auch in anderer Hinsicht, genauso bipolar aufgeteilt: in „arm“ und „reich“. Hätte ich das Bild heute gemalt wäre es weniger symmetrisch ausgefallen, denn die Zahl der Armen auf der Welt überwiegt bei weitem diejenigen der Reichen.

 

Entstehungsgeschichte des Bildes: ursprünglich Filzstift plus Aquarell. Leider hatte ich das Original anlässlich meiner Rückübersiedlung nach Igls vernichtet (wie so vieles). Allerdings besaß ich noch eine Fotografie, die jetzt als Computergrafik etwas verändert, zum ersten Mal in einer Retrospektive bei der „Igler Art“ (2013) wieder ausgestellt wurde – es lebe die Nostalgie!

 

(alle Bilder nachbearbeitet 2018)

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Igler-Experimente