Dr. Alfred Rhomberg, Chemiker, Künstler und Publizist

 

geb. 1936, Hannover

 

Mittelschule: 1946 -1954 Innsbruck (Bundesrealschule)

Studium: Chemie, Nebenfächer: Mineralogie, Philosophie, Psychologie an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, prom. 1963

 

Pharmaforschung 1963 - 1965 als Hochschulassistent an der Universität Innsbruck, 1965-1966 Royal Dutch Shell, 1966 -1994 Pharmaforschung bei Boehringer Mannheim GmbH (heute Roche Diagnostics)

 

1996 Rückkehr nach Igls

 

Iglerstraße 47/13
6080 Igls

grünes something - © Alfred Rhomberg
grappa - © Alfred Rhomberg
rotation 7 - © Alfred Rhomberg

 

 

grünes something: nach der gleichen Methode wie "little somethings" (Bildershow 14) hergestellt.

 

grappa: ein mit Grappa gefülltes Glas wurde auf die Scanneroberfläche gestellt und die grauen Schatten und hellen Lichreflexe entsprechend eingefärbt. Bild ca. 10 x 15 cm mit breitem weißen Passepatout und ca. 4 cm breitem, selbst hergestelltem flachen Silberrahmen (Silbermetallfolie, künstlich gealtert), es hängt in meiner Wohnung und ich habe es bewusst nie ausgestellt oder verkauft, obwohl ich meine handsignierten Bilder bei einer selbgewählten Beschränkung auf maximal 20 Ausdrucke mehrfach verkaufen könnte - der Rahmen wäre teurer als das Bild! (little somethings brauchen einen gediegenen "Rahmen").

 

rotation 7: eine gescannte CD, entsprechend verarbeitet. Wichtig bei solchen Bildern ist, bei offener Scannerklappe ein gewölbtes Blatt weißes Papier über den Gegenstand zu legen, um Schatteneffekte zu erzeugen - der Innenbereich der CD (das "Loch") wäre sonst völlig plan und uninteressant.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Igler-Experimente